Salzgitter
Menü

Auf "Sharing-Tour"

Autor Arno Strobels Benefiz-Aktion

Im Herbst erscheint „Sharing“, der neue Thriller von Arno Strobel. Sharing heißt teilen. Und zum Thema teilen hat sich der Bestseller-Autor eine Benefiz-Aktion zugunsten des WEISSEN RINGS einfallen lassen.

Der gebürtige Saarländer hatte sich Ende August mit gut zwei Dutzend Leuten im Saarländischen Weinort Ayl getroffen, um mit ihnen durch die Weinberge zu wandern. Das war der Auftakt zu seiner Benefiz-Idee. Dabei brachten und bringen gewanderte Kilometer auch Geld für den WEISSEN RING ein. Einen Teil davon spendet Strobel selbst. Weiter machen sein Verlag sowie Sponsoren dabei mit. Und ein Sparschwein hat der Autor zusätzlich noch dabei. Geplant waren ursprünglich 5000 zusammen erwanderte Kilometer in 50 Tagen. Es sind bereits deutlich mehr.

Foto WEISSER RING: Krimiautor Arno Strobel, Schauspieler und die deutsche Stimme von James Bond, Dietmar Wunder, werben mit den Außenstellenleitern Markus Müller (links) und Günter Koschig (rechts) in der Kaiserpfalz Goslar am Rande der Mordharzlesungen für den Weißen Ring. Koschig und Müller danken mit dem Cartoon und Schal der Goslarer Zivilcourage-Kampagne

Auf die Idee sei er gekommen, weil er sich seit Jahren darüber ärgere, dass bei Gewaltverbrechen juristisch als auch in den Medien sich immer alles um den Täter zu drehen scheine, während man von den Opfern kaum etwas höre oder lese, so sein Statement am Rande seiner Autorenlesung in der Kaiserpfalz in Goslar. Hier stellte er im Rahmen „10 Jahre Mordharz“ sein neues Buch „Mörderfinder“ vor. Begleitet wurde er von seinem Freund dem Schauspieler und Synchronsprecher Dietmar Wunder. Er ist die deutsche Stimme von „James Bond“.

Günter Koschig, WR Außenstellenleiter in Goslar, und Markus Müller von der Nachbaraußenstelle Salzgitter ließen es sich natürlich nicht nehmen, Strobel für sein Engagement zu danken. Er war sichtlich beeindruckt über dieses unerwartete Treffen und das ihm von Koschig überreichte Cartoon.

Jeder kann zum Erfolg der Aktion ein Stück mit beitragen. Informationen darüber, zum Beispiel wo man eine "Open-Air-Etappe" mit Arno Strobel laufen kann, sind unter https://sharing-thriller.de - "Aktuelle Lauforte" veröffentlicht. An diesen Orten lädt er auf einen gemeinsamen Walk von 5 Kilometern ein und liest im Anschluss aus seinem neuen Buch "Sharing".  Aktuell ist dazu keine Voranmeldung nötig. 

Neben der Teilnahme an einer Open-Air-Etappe kann man Kilometer auch online teilen. Zum Mitlaufen bzw. -gehen benötigt man eine gängige Fitness- oder Schrittzähler-App auf dem Phone. Um die Strecke im Anschluss einzureichen, wird ein Foto aus der App, das Datum und die Länge des Laufs benötigt. Eine solche Teilen-Funktion ist in den meisten Fitness-App zu finden. Das Foto dann einfach zusammen mit dem Namen und der E-Mail-Adresse über die oben genannte Homepage oder per WhatsApp (https://wa.me/4915123298218) einreichen. Eingereichte Schritte werden in Kilometer umgerechnet. 1 Kilometer = 1.430 Schritte.

Es wurden bereits 33.782 Kilometer mit Arno Strobel zurückgelegt! Die Aktion endet am 9. Oktober 2021 um 17.00 Uhr. Vielleicht wird auch noch die symbolische Erdumrundung (40.000 Kilometer) walkend geschafft. Koschig und Müller jedenfalls drücken fest die Daumen dazu.